05.05.2015

Flughafen von Santiago de Compostela

Alle Fahrradteile sind angekommen, die erste Hürde ist genommen.

Gleich am ersten Kreisel nach dem Flughafen gibt es eine Pilgerstatue. Nun weiß wirklich jeder, daß man in Santiago de Compostela ist.

 

06.05.2015

Santiago de Compostela

Ein zusätzlicher Tag Pause in der Stadt gibt mir die Möglichkeit zu weiteren Erkundungen und einigen Bildern von der Stadt.

Man muss hier nur ein Bier bestellen und das Abendbrot kommt gleich mit. Was kommt wohl bei zwei Bier ;-)

 

07.05.2015

Kilometer 59

Strecke: Santiago de Compostela nach Vilanova de Arousa

Dank des detaillierten Kartenmaterials von Openstreetmap und der guten Routenführung von komoot kann ich nun auch solche Wege fahren und komme dennoch an.

Schon die erste Übernachtung im Zelt ist genau am Meer.

 

08.05.2015

Kilomter 89 / Gesamt 148

Strecke: Vilanova de Arousa nach Bayona

In Galicien wird sogar Wein angebaut.

Das hier ein Jakobsweg lang geht ist mir vollkommen neu. Wenn ich die vielen Pilger sehe freue ich mich immer das ich sitzen kann.

Klare Ansage...

Eine wunderschöne Strecke im Wald aber leider sehr steil. Ich benötige den kleinsten Gang und habe einen geschätzten Puls von 150.

... und noch ein Bild zum Feierabend

 

09.05.2015

Kilometer 71 / Gesamt 219

Strecke: Bayona nach Viana do Castelo

Heute ist der erste sonnige Tag und da nehme ich die erstbeste Kulisse um es festzuhalten.

Es sieht doch so aus, dass der Spanier gerne am Samstag eine Radtour macht, vorwiegend mit dem Rennrad und nicht alleine.

Bei solchen Radwegen am Meer ist das kein Wunder.

Wobei ich dann doch öfter die Pilgerwege fahre.

Nun heißt es Abschied nehmen aus dem schönen Galizien im Nordwesten von Spanien.

Mit der Fähre geht es nach Portugal. Sehr unpünktlich aber dafür umsonst, wo gibt es so etwas noch ?

< vorheriger Beitrag nächster Beitrag >