Großartige Südeuropa Radtour mit der Hitze Spaniens im Gepäck durch die Länder Portugal, Spanien, Frankreich, Italien, Schweiz, Österreich und Deutschland.

Radtour im Jahr 2015 über 4 Monate mit einer Länge von 5000 Kilometern.


Kurzbeschreibung:

Der Endpunkt der Jakobsweg Tour 2009 ist nun mein Startpunkt, Santiago de Compostela. Die Tour ist ziemlich anstrengend da die Temperaturen im spanischen Süden tropische Werte erreichen und der Küstenweg nicht ohne Bergetappen auskommt.

Von Santiago de Compostela aus verläuft die Route über Porto und Lissabon zur Algarve nach Sagres. Die Strecke von Gibraltar bis nach Barcelona zieht sich enorm in die Länge und die Temperaturen erreichen mit 40 Grad in der Provinz Almería ihren Höhepunkt. Nördlich von Barcelona geht es über die Pyrenäen in die französische Region Okzitanien. Anschließend verläuft der Weg an der Cote d'Azur weiter über Monaco nach Italien.

Nach kurzer Fahrt in Ligurien biege ich in Richtung Mailand zum Comer See ab. Nun heißt es nochmal tief durchatmen und die letzten Reserven für die Alpenüberquerung herausholen. Ab dem Splügenpass rolle ich entspannt bis zum Zielort Lindau am Bodensee.


Streckenverlauf

Santiago de Compostela nach Lindau am Bodensee Leaflet | ©Komoot | Map data ©OpenStreetMap Mitwirkende


Fotostrecke

Radtour durch Europas Südwesten: Belastungsgrenze bei tropischer Hitze

Reiseblog

Die Reiseberichte sind pro Land und pro Woche gegliedert. Jeden Tag habe ich einige Fotos und eine kurze Beschreibung hinzugefügt. Zum ersten Mal führe ich online ein Reisetagebuch.

Reisebericht aus Deutschland

Reisebericht aus Nordspanien

Reisebericht aus Portugal

Reisebericht aus Spanien

Reisebericht aus Frankreich

Reisebericht aus Italien

Reisebericht aus Schweiz

Publiziert in Fahrradtouren

Fantastische Reise entlang des Jakobswegs nach Santiago de Compostela.

Radtour im Jahr 2009 über 3 Monate mit einer Länge von 4000 Kilometern.


Kurzbeschreibung:

Die erste große Radreise beginnt bei mir an der Haustür. Als Zielort hat sich eher zufällig die Stadt Santiago de Compostela in Galicien ergeben, was sich im Nachhinein als Glücksgriff erwiesen hat. Die Stadt, mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten, ist ein Juwel.

Die Tour verläuft in Deutschland von Hannover über Frankfurt, Mainz nach Freiburg. In Frankreich geht es an der wunderschönen Loire zum Atlantik nach Nantes und dann über Arcachon nach Biarritz.

Nun wird es bergig und ich fahre nach Saint Jean Pied de Port. Die Stadt ist der französische Startpunkt vom Jakobsweg und zugleich letzte Station auf französischem Boden. Der Pilgerweg setzt sich dann im Camino Francés fort, der in die Pyrenäen, über den Ibañeta-Pass, nach Pamplona und schließlich nach Santiago de Compostela führt.


Streckenverlauf

Streckenverlauf Leaflet | ©Komoot | Map data ©OpenStreetMap Mitwirkende


 Fotostrecke

Radtour mit dem Ziel Santiago de Compostela: Freiheit auf zwei Rädern

Publiziert in Fahrradtouren
Montag, 01 Juni 2015 17:10

Beitrag der KW 23 von 2015 aus Spanien

01.06.2015

Isla Christina

Die Pinien werden in meiner radfreien Zeit noch zu meinem Lieblingsmotiv.
Pinien als Windzeichen.

Pinien aus meiner Zeltsicht.

Pinie mit wundervollen Blüten.

 

02.06.2015

Kilometer 84 / Gesamt 1286

Strecke: Isla Christina nach Playa Pico del Loro

Heute habe ich meinen bisheriger Hitzerekord mit 32 Grad in Huelva und wir haben erst Anfang Juni.

Kurze Zwangspause.

Hier enden nicht nur die Straßen abrupt.

Es gibt einfach keine Hindernisse.

Zum Schluss gibt es noch eine entspannte Strecke bis zum Campingplatz.

 

03.06.2015

Playa Pico del Loro

Schon wieder ein Tag Pause, da kann ich nur mit einem Strandbild dienen.

Ungewöhnliche kleine Nurdachhäusern auf meinem Campingplatz.

 

04.06.2015

Kilometer 104 / Gesamt 1390

Strecke: Playa Pico del Loro nach Dos Hermanas

Staubstrecken sind bei der Hitze und Trockenheit nicht zu vermeiden...

aber das dann noch Sandwege dazukommen erhöht wieder meinen Wasserverbrauch.

Diesmal muss ich 2 Kilometer schieben.

Aus diesem Schild im Nationalpark Doñana werde ich nicht schlau. Wie Rollstuhl-Fahrer diese Wege benutzen sollen ist mir ein Rätsel.

Fähren begleiten mich bei der ganzen Tour ...

und die Störche. Abgestorbene Palmenstämme sind wirklich nicht schlecht für den Nestbau.

"Ich bin nur noch ein Schatten meiner selbst" ;-)

 

05.06.2015

Dos Hermanas

 

06.06.2015

Kilometer 112 / Gesamt 1502

Strecke: Dos Hermanas nach Playa Agua Dulce bei Rota

Man soll wohl nur auf Rennradfahrer demnächst aufpassen.

Wenn man gut 70 Kilometer an bewässerten Feldern vorbeifährt dann wird es zwischendurch doch recht langweilig, keine Stadt, kein Dorf, kein Café und ich habe noch nicht einmal herausbekommen was hier überhaupt angebaut wird.

Einen schöner Abschnitt am Ende des Tages.

 

07.06.2015

Kilometer 96 / Gesamt 1598

Strecke: Playa Agua Dulce (Rota) nach Jerez de la Frontera und zurück

Der Osborne-Stier, vom Markenzeichen wurde er zu einem nationalen Symbol Spaniens.

Endlich wieder ein Sonnenblumenfeld.

Ein XXL-Kaktus.

Eine phantastische Oleanderhecke genau an meinem Radweg.