Montag, 01 Juni 2015 17:10

Beitrag der KW 23 von 2015 aus Spanien

01.06.2015

Isla Christina

Die Pinien werden in meiner radfreien Zeit noch zu meinem Lieblingsmotiv.
Pinien als Windzeichen.

Pinien aus meiner Zeltsicht.

Pinie mit wundervollen Blüten.

 

02.06.2015

Kilometer 84 / Gesamt 1286

Strecke: Isla Christina nach Playa Pico del Loro

Heute habe ich meinen bisheriger Hitzerekord mit 32 Grad in Huelva und wir haben erst Anfang Juni.

Kurze Zwangspause.

Hier enden nicht nur die Straßen abrupt.

Es gibt einfach keine Hindernisse.

Zum Schluss gibt es noch eine entspannte Strecke bis zum Campingplatz.

 

03.06.2015

Playa Pico del Loro

Schon wieder ein Tag Pause, da kann ich nur mit einem Strandbild dienen.

Ungewöhnliche kleine Nurdachhäusern auf meinem Campingplatz.

 

04.06.2015

Kilometer 104 / Gesamt 1390

Strecke: Playa Pico del Loro nach Dos Hermanas

Staubstrecken sind bei der Hitze und Trockenheit nicht zu vermeiden...

aber das dann noch Sandwege dazukommen erhöht wieder meinen Wasserverbrauch.

Diesmal muss ich 2 Kilometer schieben.

Aus diesem Schild im Nationalpark Doñana werde ich nicht schlau. Wie Rollstuhl-Fahrer diese Wege benutzen sollen ist mir ein Rätsel.

Fähren begleiten mich bei der ganzen Tour ...

und die Störche. Abgestorbene Palmenstämme sind wirklich nicht schlecht für den Nestbau.

"Ich bin nur noch ein Schatten meiner selbst" ;-)

 

05.06.2015

Dos Hermanas

 

06.06.2015

Kilometer 112 / Gesamt 1502

Strecke: Dos Hermanas nach Playa Agua Dulce bei Rota

Man soll wohl nur auf Rennradfahrer demnächst aufpassen.

Wenn man gut 70 Kilometer an bewässerten Feldern vorbeifährt dann wird es zwischendurch doch recht langweilig, keine Stadt, kein Dorf, kein Café und ich habe noch nicht einmal herausbekommen was hier überhaupt angebaut wird.

Einen schöner Abschnitt am Ende des Tages.

 

07.06.2015

Kilometer 96 / Gesamt 1598

Strecke: Playa Agua Dulce (Rota) nach Jerez de la Frontera und zurück

Der Osborne-Stier, vom Markenzeichen wurde er zu einem nationalen Symbol Spaniens.

Endlich wieder ein Sonnenblumenfeld.

Ein XXL-Kaktus.

Eine phantastische Oleanderhecke genau an meinem Radweg.

Gelesen 1887 mal