Montag, 20 Juli 2015 21:14

Beitrag der KW 30 von 2015 aus Spanien

20.07.2015

Kilometer 90 / Gesamt 3129

Strecke: Torrenostra nach l'Eucaliptus

"Morgenstund hat Gold im Mund" und leere Strände. Das Sprichwort habe ich bei Wikipedia nachgeschlagen und es kommt aus dem Lateinischen "aurora habet aurum in ore"

Ich sollte bei dem heutigen Routenvorschlag skeptischer sein. Die zweite Navi-Software schlägt mir einen vollkommenen anderen Weg vor aber ich denke mir, mehr als schieben kann eigentlich nicht passieren und genau das muss ich nun machen.

Dennoch ist es eine herrliche Strecke und wird nun auch fahrbar.

Das Casa werde ich bei einem zukünftigen Urlaub mieten; einen besseren Standort gibt es nicht.

Zuerst will ich das Gebiet "Delta de l'Ebre", aufgrund des Umweges, auslassen aber glücklicherweise halte ich mich an die ursprüngliche Streckenplanung. Hier werden die Felder ebenfalls für den Reisanbau geflutet.

Toller Weg mit tausenden von Libellen.

 

21.07.2015

Kilometer 72 / Gesamt 3201

Strecke: l'Eucaliptus nach Mainou

Auf den ersten Blick eine normale Brücke mit zwei Fahrbahnen aber jemand hat ein großes Herz für Fußgänger, Radfahrer und Landschaftsgucker, sodass eine komplette Fahrbahn für diese Gruppe reserviert wurde. Derjenige sollte einen Orden bekommen.

Alle Reifenfreunde können hier ein verschleißfreies Modell erwerben.

Bei diesem bergigen Abschnitt kann ich mich so richtig austoben, das garantiert für heute einen tiefen Schlaf.

 

22.07.2015

Kilometer 56 / Gesamt 3257

Strecke: Mainou nach Creixell

Durch ein altes Flussbett geht die Fahrt ins Stadtzentrum von Tarragona.

In Tarragona werden bei zahlreichen Festen sogenannte Castells (Katalanisch für Burgen) errichtet, das sind Menschenpyramiden. Im Stadtzentrum wurde dem Spektakel eine Skulptur gewidmet.

 

23.07.2015

Kilometer 66 / Gesamt 3323

Strecke: Creixell nach Barcelona

Fast die ganze Fahrt gibt es Strand, Promenade, Straße und Hotels. Kurz vor Barcelona wird die Monotonie unterbrochen, der Küstenabschnitt ist bergiger und schmaler. Leider wird dadurch auch der Platz für mich weniger.

 

24.07.2015

Barcelona

Ein Kurzbesuch in Barcelona ist immer lohnenswert, auch wenn gerade Hauptsaison ist und alles voll ist. Barcelona ist mit 1,6 Millionen Einwohner die Hauptstadt Kataloniens und die zweitgrößte Stadt Spaniens.

Christoph Kolumbus zeigt mit ausgestrecktem Arm aufs Mittelmeer.

Ein paar Eindrücke vom Hafenbereich.

Vor dem "Palau Nacional" ist der Springbrunnen "Font Màgica". Er wurde, wie die meisten Gebäude in seiner Umgebung, anlässlich der Weltausstellung von 1929 errichtet. Aus über 3600 Düsen schießen rund 2600 Liter Wasser pro Sekunde.

Es gibt auch einen turbulenten Strandbetrieb.

Ab und zu hat man beim Straßenbau an die Radfahrer gedacht, aber leider nicht durchgängig.

 

25.07.2015

Kilometer 58 / Gesamt 3381

Strecke: Barcelona nach El Masnou

Kurze Strecke leider mit keinen nennenswerten Bilder.

 

26.07.2015

Kilometer 56 / Gesamt 3437

Strecke: El Masnou nach Lloret de Mar

Es geht an der Küste recht langweilig zwischen Bahnlinie und Schnellstraße entlang, dafür habe ich eine sagenhafte Durchschnittsgeschwindigkeit von 19,8 km/h, das ist mein bisheriger Rekord.

Gelesen 1970 mal